unserhobby Logo

NUR Rezepte & Tipps zum Kochen !


Du bist hier: Forum > unser Hobby > Essen,Trinken Kulinarisches > NUR Rezepte & Tipps zum Kochen !
Das Thema: Alles über Essen kochen, Essen gehen, von Kochrezepten über Empfehlungen von Restaurants...

letztes Thema | Nächstes Thema | Suche | Antworten


Rene ist offline Rene NUR Rezepte & Tipps zum Kochen ! Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen

31.12.2004 - 13:06
37 Posts
Fleißiges Kerlchen


Hi,
dieser Teil des Forums soll dazu dienen das Koch- und Backbegeisterte sich hier austauschen können.
Ich hoffe wir werden eine grosse Sammlung an Leckerein zusammen kriegen.




Rene hat folgendes Bild angehängt:





Liebe Grüsse

R.Graschtat


 

Kathrin ist offline Kathrin Sahne Kirsch Torte Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Katte
31.12.2004 - 13:16
19 Posts
Treues Mitglied


Sahne-Kirsch-Torte

Zutaten:

15 Stücke Zwieback
200g Nutella
2 Packungen Philadelphia Käse
1 Tasse (normale Kaffeetasse kein Kaffeebecher) Puderzucker
100g gehobelte Mandeln
Milch (bis das ganze gut durchzurühren ist – NICHT flüssig)
1 Glas Schattenmorellen
1 Päckchen Vanillepudding
250ml Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen. Sahnesteif
geraspelte Schokolade (oder Blockschokolade selber raspeln)

Zwieback zerkleinern ( am besten alle 15 Stücke Zwieback in ein sauberes Geschirrtuch packen - gut zuhalten und auf eine Küchenplatte schlagen , so lässt es sich am besten klein machen ;) ), Nutella im Wasserbad erwärmen und anschließend mit dem Zwieback vermischen, anschließend auf die Backform verteilen.

Philadelphia Käse mit Puderzucker und den Mandeln mit wenig Milch mischen. ( Soviel Milch dazu geben das die Masse leicht flüssig ist, jedoch nicht ZU flüssig).
Das ganze dann auf den Boden !löffelweise! verteilen.

4 Esslöffel Kirschsaft (von den Schattenmorellen) mit dem Vanillepudding vermischen.

Die Schattenmorellen einmal kurz !richtig! aufkochen lassen,
sofort danach den gemischten Vanillepudding mit dem Kischsaft hinzugeben.
Das dann erkalten lassen und erst dann auf den Kuchen verteilen.

24 Stunden das ganze in den Kühlschrank stellen.

250 ml Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif schlagen und auf den Kuchen verteilen, anschließend noch die geraspelte Schokolade auf den Kuchen verteilen und

FERTIG BIST DU ;)

Guten Hunger ;)

Alles Liebe, Kathrin


Rene ist offline Rene Wildgulasch mit Rotwein Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen

31.12.2004 - 17:43
37 Posts
Fleißiges Kerlchen


Wildgulasch mit Rotwein

Zutaten für 4 Portionen
Zubereitungszeit:
ca. 1 Std. 50 Min.
Zutaten:
50 g Speckwürfel
1 Zwiebel
500 g Wildbret Gulasch (z. B. Hirsch oder
Dammwild)
1/8 l (125 ml) Rotwein
1 Beutel KNORR Fix für Gulasch
1 Lorbeerblatt
2 bis 3 Nelken
4 Wacholderbeeren
2 TL Senf
4 bis 6 EL Wildpreiselbeeren (Glas)


Zubereitung:
1. Speckwürfel in einem Topf ausbraten. Zwiebeln
schälen, in Spalten schneiden und zusammen mit
dem Wildbret Gulasch ins Fett geben und anbraten.
2. 3/8 l (375 ml) Wasser und Rotwein zugießen,
aufkochen und Beutelinhalt Fix für Gulasch
einrühren. Lorbeerblatt, Nelken und
Wacholderbeeren zufügen. Zugedeckt bei
schwacher Hitze 1 1/2 Stunden garen.
3. Gulasch mit Senf abschmecken und mit
Preiselbeeren servieren.

Dazu passt:
Gut dazu: Semmelknödel, z. B. von Pfanni.



Tipp:
Gefrorenes Wildgulasch schmeckt besonders zart,
wenn es Zeit hatte, langsam im Kühlschrank
aufzutauen.

Rene hat folgendes Bild angehängt:





Liebe Grüsse

R.Graschtat




Rene ist offline Rene Sahne Gulasch Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen

4.1.2005 - 22:09
37 Posts
Fleißiges Kerlchen


Sahne Gulasch


Zutaten für 4-6 Portionen
Ca. 1kg Gulasch
5-6 Zwiebeln
3-4 Paprika Schoten
2-4 Frische Peperoni (je nach Geschmack)
2 kleine Dosen Champignons
1 kleine Dose Kleine Pfifferlinge
2 Brühwürfel (klare Suppe oder Gemüsebrühe)
Ca. 2 Teelöffel Gulasch Gewürz
200 ml Sahne
Ein Schuss Kondensmilch
Salz
Pfeffer
Paprika (Gewürz)
Soßenbinder



Zubereitung:
Zwiebeln, Paprika & Peperoni klein schneiden
Fleisch anbraten mit Salz, Pfeffer & Paprika würzen
und dann die Zwiebeln, Peperoni
und Paprika hinzufügen. Das ganze etwas kochen
lassen dann mit Wasser auffüllen,
Brühwürfel zugeben und das ganze noch mal etwas Kochen lassen.
Nun Sahne, Kondensmilch, Champignons,
Pfifferlinge & Gulasch Gewürz zufügen.
Das ganze ewtl noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch
etwas kochen lassen (je nach Fleischart unterschiedlich)
Dann noch mit Soßenbinder andicken und Fertig !

Guten Appetit

Tipp:
Wer es mag kann auch noch einen Schuss Weißwein zufügen


Rene hat folgendes Bild angehängt:


Foto: tom



Liebe Grüsse

R.Graschtat




kalle ist offline kalle Grüner Nudelsalat " Hans " Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen

10.1.2005 - 23:31
583 Posts
Hardcoreposter


150 gr. grüne Nudeln ( 8-10 min kochen )
Salz,
Pfeffer,
Flüssigwürze ( Knorr ) nach Geschmack etwas Zucker,

1 Dose Erbsen und Möhren,
kleine Dose Mais,
250 g gewürfelter gekochter Schinken,
7 Esslöffel Estragonessig,
2 Zwiebel,
1 - 2 Knoblauchzehen gepreßt,
6 Esslöffel Speiseöl,
1 Päckchen Kresse
2 Esslöffel gehackte Kräuter.


Alle Zutaten gut vermengen und mit 2 hartgekochten Eiern garnieren.


PS: Wenn der liebe Gott wollte, daß ich koche, warum hat er dann Restaurants erfunden???

Guten Hunger Kalle
Wenn es kein Fleisch mehr gibt, esse ich eben Vegetarier!!!




Beate ist offline Beate Gulasch "Arabische Nacht" Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen

11.3.2005 - 14:05
342 Posts
Lord Forum


Gulasch "Arabische Nacht" (Beates Meeting-Essen)

1 kg Rindergulasch gut anbraten
1 Kg Mett zu Kugeln formen und auch gut anbraten

5 dicke Zwiebeln ebenfalls anbraten

2 Dosen Pfirsiche (aber nur den Saft von einer Dose)
etwas kleinschneiden
1 große Flasche Curryketchup
1/2 Teelöffel Sambal-Olek
2 Becher Sahne

Alles zusammen in einem großen Bräter ca. 2 Stunden bei 180°
im Backofen braten. Gut ist auch mehrmaliges Wenden und wenn man es schon am Vortag einlegt...

(Ich würze allerdings immer noch mal etwas nach mit Chilipulver und gekörnter Brühe oder Soßenpulver)

Ist nicht schwer...


Wenn das Glück dich verläßt, geh einfach mit...


Beate ist offline Beate Kirschnachtisch "Steffi" (Beates Meeting-Nachtisch) Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen

11.3.2005 - 14:18
342 Posts
Lord Forum


Kirschnachtisch "Steffi" (Beates Meeting-Nachtisch)

1 Glas Sauerkirschen mit Mondamin andicken (am besten das macht man schon einen Tag vorher, damit es gut abkühlen und fest werden kann) in eine Glasschüssel füllen

1 Paket Philadelphia
1 Eigelb
1 Vanillezucker
100 g Zucker
1 Becher Sahne zusammen rühren und auf die Kirschen geben

3 Eßlöffel Zucker
30 g Butter
100 g Mandeln in der Pfanne erhitzen bis der Zucker schmilzt
und sich Krokant bildet, auf Backpapier
erkalten lassen und zerbröseln, später über
die Philadelphiacreme streuen.

Mein Kommentar: Bei guten Essern wie Ihr muß man diese Rezepte natürlich verdoppeln, verdreifachen, vierfach, fünffach....................
Wenn das Glück dich verläßt, geh einfach mit...


babs ist offline babs Möhren - Dip für ca. 20 Personen Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen

10.7.2008 - 20:20
31 Posts
Fleißiges Kerlchen


1 kg Möhren
3 Knoblauchzehen
100ml Öl
ca. 800g Joghurt 3,5 % Fett
½ Glas Salatcreme oder Majonaise


Die Möhren schälen, waschen, raspeln und anschliessend in der Pfanne kurz andünsten. Zusammen vermengen bis alles sämig ist.


Der Dip ist super lecker,viel Spaß beim nachmachen.
Die Menge ist für eine größere Personengruppe gedacht aber so genau läßt sich das aber auch nicht bestimmen da der Dip so lecker schmeckt.

Viele Grüße Babs




kalle ist offline kalle Schnell zubereitete Grillsauce Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen

20.7.2008 - 16:31
583 Posts
Hardcoreposter


Die schnellste und beste Grillsauce.
2 Teile Öl (z.B. 500ml)
1 Teil Milch (z.B. 250ml)

Gib die Milch in ein hohes aber schmales Gefäß. Mixe die Milch mit einem Zauberstab auf und gib langsam das Öl hinzu. Rühre so lange, bis zwischen Öl und Milch eine Bindung entsteht.

Der Dip / Die Sauce muss so stark gebunden sein, dass man das Gefäß auf den Kopf stellen kann, ohne dass der Inhalt rausfällt.

Jetzt kann man z.B. frischen Knoblauch, Salz und Pfeffer mit hineingeben und schon hat man AIOLI.

Natürlich kann man auch frische Kräuter mit hineingeben und schon hat man einen KRÄUTERDIP.

Einfach mal ausprobieren.

Wenn es kein Fleisch mehr gibt, esse ich eben Vegetarier!!!




koch4711 ist offline koch4711 Potthucke (sauerländer Potthuckenfest im Herbst) Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen

4.4.2009 - 13:10
1 Posts
Einmalschreiber


Potthucke
(sauerländer Potthuckenfest im Herbst)
Zutaten für 4 Personen

1 KG Kartoffeln
1/8 Liter Milch
1/8 Liter saure Sahne
4 Eier
Salz
frisch gemahlener weisser Pfeffer
Butter
Als Einlage Mettwurst oder Speckwürfel (vorher mehlieren da sie sonst absacken)
Kastenform und Backpapier

Zubereitung:

250 g Kartoffeln schälen, kochen kalt werden lassen und durch den Fleischwolf drehen. Den Rest der Kartoffeln schälen und roh reiben. Möglichst viel von der Flüssigkeit der rohen Kartoffeln abschöpfen.. Die Kartoffeln, die Milch, saure Sahne, Eier , Salz und Pfeffer (beim Gebrauch von Speckwürfeln, diese zu dem Teig geben) zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Bei Mettwurst erst eine Lage Teig, dann die Mettwurst usw. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen (oder nur mit Butter auspinseln) Die Kartoffelmasse hineingeben und Butterflöckchen oben drauf setzen. Die Form im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas Stufe 3) in etwa 45 Minuten backen. Eine Nacht kalt werden lassen aus der Form nehmen und in 3 cm dicke Scheiben schneiden. Diese Scheiben werden dann in einer Pfanne aufgebraten.

Dazu kann man Schwarzbrot und Kaffe oder Bier und Korn oder (Eversbusch) reichen.




Seite 1 nach oben

Seitenladezeit: 0.16 Sek